Zurück zur Übersicht Donnerstag, 19.05.2022

Donnerstag
13
JAN

18.15 Uhr

Sidder Grove im Delta? Was die Haushaltsarchäologie über das Anwesen des Hekanacht verrät

Dr. Miriam Müller, Leiden University

Durch einen glücklichen Zufall sind die Briefe des Hekanacht aus dem Mittleren Reich überliefert. Sie berichten vom Leben eines gut situierten Großbauern und dem Verhältnis zu seiner Familie und zahlreichen Angestellten. Wir erfahren über Liebe und Leid, Sorgen und Nöte. Doch so viele Details wir auch aus den Papyri herauslesen, so wenig weiß man doch über das Grundstück, auf dem die Familie lebte. Hekanacht schrieb die Briefe von seiner zeitweiligen Dienststelle in Theben an seine Familie, die in seinem Haus und Hof Nebesyt (Sidder Grove) in einem anderen Landesteil lebte. In diesem Vortrag möchte ich mit einem Beispiel aus Tell el-Dab’a im östlichen Nildelta den archäologischen Befund eines Anwesens aus dem späten Mittleren Reich und der frühen Zweiten Zwischenzeit vorstellen, das als mögliche Rekonstruktion für die Heimat des Hekanacht dienen kann.

Der Vortrag findet als hybride Veranstaltung statt. Für die Teilnahme in Präsenz gilt 2G+ und Maskenpflicht. Der Link für die Online-Teilnahme wird bei Registrierung unter aegyptenforum@gmx.de bekanntgegeben.

Adresse

Ägyptologisches Institut

Gebäude 4410, Raum 210

Voßstraße 2

69115 Heidelberg

Veranstalter

Forum der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg

Homepage Veranstalter

http://www.aegyptenforum.de/

Kontakt

Forum der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg

Alle Termine der Veranstaltung 'Gastvorträge des Forums der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg':

Dienstag, 21. Mai 2019, 16.15 Uhr

Hinweise auf eine wissenschaftliche Institution anhand der Quellen des 'Buchs vom Fayum'

Sarah Braun, Universität Heidelberg, Institut für Ägyptologie

Donnerstag, 23. Mai 2019, 18.15 Uhr

„Die Männer hinter dem König”

Christine Raedler, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Arbeitsbereich Ägyptologie

Donnerstag, 13. Juni 2019, 18.15 Uhr

Priester, Rinderhirten und Militärkolonisten

Dr. Alexander Schütze, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ägyptologie und Koptologie

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18.15 Uhr

„His Majesty set out on a chariot of fine gold”

Christian Eckmann, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 18.15 Uhr

Plutarch und der Euhemerismus im Lichte der ägyptischen Praxis der Vergöttlichung von Menschen

Prof. Dr. Alexandra von Lieven, Universität Münster, Institut für Ägyptologie und Koptologie

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 18.15 Uhr

Tempel und Paläste aus drei Jahrtausenden

Dr. Eva Lange-Athinodorou, Universität Würzburg, Institut für Altertumswissenschaften

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18.15 Uhr

Monumentalgrabbau im bronzezeitlichen Friedhof von Sheikh 'Abd el-Qurna

Dr. Andrea Loprieno-Gnirs, Universität Basel (Schweiz), Departement Altertumswissenschaften

Donnerstag, 04. Juni 2020, 18.15 Uhr

Eliten und Herrscher im Frühen Ägypten

Prof. Dr. John Baines, University of Oxford, Faculty of Oriental Studies

Donnerstag, 18. Juni 2020, 18.15 Uhr

Was vom Leben übrig blieb (verschoben auf Wintersemester 20/21!)

Dr. Ina Eichner, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Kulturgeschichte der Antike

Donnerstag, 09. Juli 2020, 18.15 Uhr

The Saqqara Saite Tombs Project

Dr. Ramadan Hussein, Universität Tübingen, Institut für die Kulturen des Alten Orients, Abteilung für Ägyptologie

Donnerstag, 12. November 2020, 18.15 Uhr

TT 217 – Das Grab des Reliefbildhauers Ipuy im Kontext Deir el-Medines

Dr. Kathrin Gabler, Universität Basel (Schweiz), Departement Altertumswissenschaften

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 18.15 Uhr

The Saqqara Saite Tombs Project

Dr. Ramadan Hussein, Universität Tübingen, Institut für die Kulturen des Alten Orients

Donnerstag, 28. Januar 2021, 18.10 Uhr

Was vom Leben übrig blieb

Dr. Ina Eichner, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Kulturgeschichte der Antike

Donnerstag, 27. Mai 2021, 18.15 Uhr

Tell Edfu

Prof. Dr. Nadine Moeller, Yale University, Department of Near Eastern Languages and Civilizations, New Haven/Conneticut (USA)

Donnerstag, 10. Juni 2021, 18.15 Uhr

Die „Walking Dead” in Saqqara

Dr. Lara Weiss, Dutch National Museum of Antiquities, Leiden (The Netherlands)

Donnerstag, 17. Juni 2021, 18.15 Uhr

The most holy Nile went to the foot of the cross

Prof. Dr. Jitse Dijkstra, University of Ottawa (Canada), Department of Classics and Religious Studies

Donnerstag, 15. Juli 2021, 18.15 Uhr

Perser in Ägypten - Ägypter in Persien

Prof. Dr. Günter Vittmann, Universität Würzburg, Institut für Altertumswissenschaften

Donnerstag, 11. November 2021, 18.15 Uhr

Zu den sogenannten Totenstiftungen im Alten Reich

Dr. Martin Fitzenreiter, Universität Münster

Donnerstag, 02. Dezember 2021, 18.15 Uhr

Qrsw Coffins as Cosmograms. Development of Ancient Egyptian Funerary Cult in the 25th and 26th Dynasty

Dr. Christian Greco, Museo Egizio, Turin

Donnerstag, 13. Januar 2022, 18.15 Uhr

Sidder Grove im Delta? Was die Haushaltsarchäologie über das Anwesen des Hekanacht verrät

Dr. Miriam Müller, Leiden University

Donnerstag, 17. März 2022, 18.15 Uhr

Amenmose, Besitzer von Theben Grab 149.

Prof. Dr. Boyo Ockinga (Macquarie University, Sydney)

Donnerstag, 19. Mai 2022, 18.15 Uhr

Vom Goldhaus bis in die Cachette.

Dr. Ralph Birk (Freie Universität Berlin)

Donnerstag, 23. Juni 2022, 19.15 Uhr

Textiles in the Tomb of Tutankhamun

Prof. Dr. Olaf Kaper (Leiden University)

Donnerstag, 14. Juli 2022, 18.15 Uhr

Die spätzeitliche Grabanlage des Monthemhet (TT 34) in Theben-West/Ägypten.

Prof. Dr. Louise Gestermann (Universität Tübingen)