Donnerstag
27
MAI

18.15 Uhr

Tell Edfu

Die Entwicklung der antiken Stadt vom späten Alten Reich bis in die frühe 18. Dynastie

Prof. Dr. Nadine Moeller, Yale University, Department of Near Eastern Languages and Civilizations, New Haven/Conneticut (USA)

Der Link zum Konferenzraum wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nach erfolgreicher Anmeldung bekanntgegeben.

Die Ausgrabungen in Edfu haben sich in den letzten Jahren auf zwei Schwerpunkte konzentriert. Zum einen auf ein kleineres Stadtgebiet der späten 5. Dynastie, in der die Reste von zwei administrativen Gebäuden freigelegt wurden, die aufgrund zahlreicher Siegelabdrücke in Verbindung mit königlichen Expeditionen in die Ostwüste standen und wahrscheinlich als eine Art logistische Basisstation dienten.
Ein weiterer Schwerpunkt der Forschungsarbeit ist das administrative Viertel auf der östlichen Seite des Tells, wo u.a. ein großes Gebäude mit mindestens zwei Säulenhallen ausgegraben wurde, und welches wahrscheinlich die offizielle Residenz des lokalen Gouverneurs war. Anhand von Keramik und Siegelabdrücken konnte dieses Gebäude in das späte Mittlere Reich bis in die frühe 2. Zwischenzeit datiert werden. In der 17. Dynastie wurden diese Strukturen dann mit mehreren großen Getreidesilos überbaut.
Seit 2018 beschäftigt sich das Projekt mit der Ausgrabung von Siedlungsresten, die sich nördlich der Gouverneursresidenz und der Speicheranlage befinden. Unter mehreren spätzeitlichen Häusern und dicken Abfallschichten aus der ersten Hälfte der 18. Dynastie wurde ein Stadtviertel mit relativ großen Wohngebäuden entdeckt. Dies sind die ersten Siedlungsreste aus dem frühen Neuen Reich, die jemals in Edfu freigelegt wurden. In der zentralen Säulenhalle eines dieser 'Villen' wurden die Überreste einer kleinen Kultanlage entdeckt, die der Verehrung der Ahnen gewidmet war. Der ungestörte archäologische Kontext und mehrere bedeutende Funde (zwei Stelen, eine kleine Schreiberstatue und eine Ahnenbüste) werfen ein neues Licht auf die verschiedenen Elemente, die zur Sphäre privater religiöser Praktiken gehörten.

Veranstalter

Forum der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg

Homepage Veranstalter

http://www.aegyptenforum.de/

Kontakt

Forum der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg

Anmeldung E-Mail

aegyptenforum@gmx.de

Alle Termine der Veranstaltung 'Gastvorträge des Forums der Freunde des Ägyptologischen Instituts der Universität Heidelberg':

Dienstag, 21. Mai 2019, 16.15 Uhr

Hinweise auf eine wissenschaftliche Institution anhand der Quellen des 'Buchs vom Fayum'

Sarah Braun, Universität Heidelberg, Institut für Ägyptologie

Donnerstag, 23. Mai 2019, 18.15 Uhr

„Die Männer hinter dem König”

Christine Raedler, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Arbeitsbereich Ägyptologie

Donnerstag, 13. Juni 2019, 18.15 Uhr

Priester, Rinderhirten und Militärkolonisten

Dr. Alexander Schütze, Ludwig-Maximilians-Universität München, Institut für Ägyptologie und Koptologie

Donnerstag, 11. Juli 2019, 18.15 Uhr

„His Majesty set out on a chariot of fine gold”

Christian Eckmann, Römisch-Germanisches Zentralmuseum Mainz

Donnerstag, 24. Oktober 2019, 18.15 Uhr

Plutarch und der Euhemerismus im Lichte der ägyptischen Praxis der Vergöttlichung von Menschen

Prof. Dr. Alexandra von Lieven, Universität Münster, Institut für Ägyptologie und Koptologie

Donnerstag, 12. Dezember 2019, 18.15 Uhr

Tempel und Paläste aus drei Jahrtausenden

Dr. Eva Lange-Athinodorou, Universität Würzburg, Institut für Altertumswissenschaften

Donnerstag, 30. Januar 2020, 18.15 Uhr

Monumentalgrabbau im bronzezeitlichen Friedhof von Sheikh 'Abd el-Qurna

Dr. Andrea Loprieno-Gnirs, Universität Basel (Schweiz), Departement Altertumswissenschaften

Donnerstag, 04. Juni 2020, 18.15 Uhr

Eliten und Herrscher im Frühen Ägypten

Prof. Dr. John Baines, University of Oxford, Faculty of Oriental Studies

Donnerstag, 18. Juni 2020, 18.15 Uhr

Was vom Leben übrig blieb (verschoben auf Wintersemester 20/21!)

Dr. Ina Eichner, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Kulturgeschichte der Antike

Donnerstag, 09. Juli 2020, 18.15 Uhr

The Saqqara Saite Tombs Project

Dr. Ramadan Hussein, Universität Tübingen, Institut für die Kulturen des Alten Orients, Abteilung für Ägyptologie

Donnerstag, 12. November 2020, 18.15 Uhr

TT 217 – Das Grab des Reliefbildhauers Ipuy im Kontext Deir el-Medines

Dr. Kathrin Gabler, Universität Basel (Schweiz), Departement Altertumswissenschaften

Donnerstag, 17. Dezember 2020, 18.15 Uhr

The Saqqara Saite Tombs Project

Dr. Ramadan Hussein, Universität Tübingen, Institut für die Kulturen des Alten Orients

Donnerstag, 28. Januar 2021, 18.10 Uhr

Was vom Leben übrig blieb

Dr. Ina Eichner, Österreichische Akademie der Wissenschaften, Institut für Kulturgeschichte der Antike

Donnerstag, 27. Mai 2021, 18.15 Uhr

Tell Edfu

Prof. Dr. Nadine Moeller, Yale University, Department of Near Eastern Languages and Civilizations, New Haven/Conneticut (USA)

Donnerstag, 10. Juni 2021, 18.15 Uhr

Die „Walking Dead” in Saqqara

Dr. Lara Weiss, Dutch National Museum of Antiquities, Leiden (The Netherlands)

Donnerstag, 17. Juni 2021, 18.15 Uhr

The most holy Nile went to the foot of the cross

Prof. Dr. Jitse Dijkstra, University of Ottawa (Canada), Department of Classics and Religious Studies

Donnerstag, 15. Juli 2021, 18.15 Uhr

Perser in Ägypten - Ägypter in Persien

Prof. Dr. Günter Vittmann, Universität Würzburg, Institut für Altertumswissenschaften

Donnerstag, 11. November 2021, 18.15 Uhr

Zu den sogenannten Totenstiftungen im Alten Reich

Dr. Martin Fitzenreiter, Universität Münster

Donnerstag, 02. Dezember 2021, 18.15 Uhr

Qrsw Coffins as Cosmograms. Development of Ancient Egyptian Funerary Cult in the 25th and 26th Dynasty

Dr. Christian Greco, Museo Egizio, Turin

Donnerstag, 13. Januar 2022, 18.15 Uhr

Sidder Grove im Delta? Was die Haushaltsarchäologie über das Anwesen des Hekanacht verrät

Dr. Miriam Müller, Leiden University

Donnerstag, 17. März 2022, 18.15 Uhr

Amenmose, Besitzer von Theben Grab 149.

Prof. Dr. Boyo Ockinga (Macquarie University, Sydney)

Donnerstag, 19. Mai 2022, 18.15 Uhr

Vom Goldhaus bis in die Cachette.

Dr. Ralph Birk (Freie Universität Berlin)

Donnerstag, 23. Juni 2022, 19.15 Uhr

Textiles in the Tomb of Tutankhamun

Prof. Dr. Olaf Kaper (Leiden University)

Donnerstag, 14. Juli 2022, 18.15 Uhr

Die spätzeitliche Grabanlage des Monthemhet (TT 34) in Theben-West/Ägypten.

Prof. Dr. Louise Gestermann (Universität Tübingen)

Donnerstag, 17. November 2022, 17.15 Uhr

Biography of an Ancient Egyptian Cultural Landscape

Dr. Nico Staring (Université de Liège)

Donnerstag, 26. Januar 2023, 14.15 Uhr

Outlining Damage in Tombs

Vera Allen M.A. (Universität Basel)

Donnerstag, 09. Februar 2023, 17.15 Uhr

Mehr als nur der bekannte erotisch-satirische Papyrus!

Dr. Susanne Töpfer (Museo Egizio Turin)